Beziehung beenden - Mann oder Frau - Frauen Maenner - Romantik in der Partnerschaft, Liebesbeweise, Tipps für Geschenke und viel mehr

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Beziehung beenden - Mann oder Frau

Beziehung beenden
 

Beziehung beenden:



Beziehung beenden:

Wenn eine Beziehung nicht mehr läuft, nur noch Streit aufkommt, ein Partner evtl. Fremd gegangen ist oder du dich in einen anderen verliebt hast, kommt es evtl. eines Tages zu der Entscheidung ob du die Beziehung beenden solltest oder nicht.
Wenn du deinen Partner allerdings noch gern hast und es dir am schwersten fällt - schluss zu machen - weil du Mitleid mit deinem Partner hast (bzw. der Partner dir Leid tut), ist das kein Grund bei ihm zu bleiben.
Irgendwann geht die Beziehung dann ohnehin zu Ende oder fühlst dich ewig unglücklich.
Das ist aber nicht der Zweck einer Beziehung und daher solltest du dass unbedingt vermeiden und dem Vorbeugen, in dem du die Beziehung beendest und dir einen passenderen Partner suchst, mit dem du dir eine glückliche Zukunft aufbauen kannst.

Wir gehen hier aber mal davon aus, dass es für dich bereits fest steht, die Beziehung zu beenden, du aber nur noch nicht genau weist, wie du dass angehen solltest.


Im folgenden haben wir die verschiedenen Möglichkeiten zum Beenden einer Beziehung aufgeführt. Such dir dass raus, was dir am liebsten ist.
Wir erklären die Vorteile und die Nachteile die jede Möglichkeit eine Beziehung zu beenden mit sich bringt
.




Bild: http://de.fotolia.com/id/51373996

4 Anzeichen, dass Sie Ihre Beziehung beenden sollten


Im Nachhinein erscheint es einem immer so offensichtlich. Schon vor Monaten hätte man dem Elend ein Ende setzen sollen und mit dem Partner Schluss machen sollen. Doch während man noch mitten in der Beziehung ist, fällt es einem oft schwer, sich das einzugestehen. Man denkt, dass man die Probleme noch überwinden kann, oder dass es sich nur um eine Tiefphase handelt. Zum Glück gibt es bestimmte Warnzeichen, auf die man achten kann.

Sie freuen sich nicht auf die Ferien

Wenn es Ihnen jetzt schon vor dem nächsten Urlaub, Ferien oder sogar dem Wochenende graut, weil Sie dann mehr Zeit mit Ihrem Partner verbringen, ist das gar nicht gut. Natürlich kann es immer mal wieder Problemzeiten geben, in denen das Zusammenleben nicht einfach ist. Und gelegentlich Zeit für sich allein oder mit Freunden zu brauchen ist nicht nur ganz normal, sondern sogar wichtig für die Beziehung. Aber wenn Sie über lange Zeit hinweg gar nichts Schönes mehr daran finden, Zeit mit dem Partner oder der Partnerin zu verbringen, sollten Sie sich nicht mehr länger quälen.
Übrigens: Für viele Paare ist genau das der Auslöser zum Schlussmachen. Laut einer Studie von
beraterteam.info trennen sich die meisten Paare vor den Weihnachts- oder Osterferien.

Sie sind aus den falschen Gründen zusammen

Überlegen Sie kurz, warum Sie mit Ihrem Partner bzw. Ihrer Partnerin zusammen sind. Wenn Sie möchten, können Sie die einzelnen Punkte auch aufschreiben.
Darunter sollte so etwas wie „weil es mich glücklich macht" vorkommen. Dinge wie „weil es den anderen glücklich macht", „weil er/sie ohne mich nicht leben kann", „wegen der Kinder", „weil wir zu zweit mehr Geld haben", „weil ich niemand anderen mehr finde", „weil ich Angst habe, allein zu sein" usw. sind dagegen ein Anzeichen dafür, dass man nicht glücklich in der Beziehung ist.

Sie haben eine Affäre

Dieses Warnzeichen hört sich erst einmal offensichtlich an, doch erstaunlich viele Menschen reden sich ein, dass Sie aus dieser Art Doppelleben wieder herauskommen. Selbst wenn Sie es schaffen würden, das Ganze komplett vor Ihrem Partner geheim zu halten – hätten Sie wirklich eine Affäre, wenn Sie mit Ihrer Beziehung glücklich wären?
Fremdgehen ist vielmehr als ein Symptom eines tiefergehenden Problems anzusehen.
Und davon einmal angesehen: Wollen Sie Ihrem Partner das wirklich antun? Versetzen Sie sich einmal in die Lage des anderen. Wäre es Ihnen lieber, wenn Ihr Partner ein Doppelleben führt oder wenn er die Beziehung beendet?

Sie können sich keine gemeinsame Zukunft mehr vorstellen

Wenn Sie im hier und jetzt ganz zufrieden sind, sich aber absolut nicht vorstellen können, auch noch in einem oder in fünf Jahren mit der Person zusammen zu sein, ist das normalerweise kein gutes Zeichen. Ganz besonders problematisch ist es, wenn bei Ihnen beiden die Zukunftsvorstellungen auseinandergehen. Plant ihr Partner fest mit einer gemeinsamen Zukunft, während Sie sich eher als baldiger Single sehen, dann ist es an der Zeit, das Bild in die Tat umzusetzen.



Welche Möglichkeiten gibt es eine Beziehung zu beenden?

Persönlich:


Über Brief:
Beginne den Brief nicht mit Liebesfloskeln, die aussagen wie sehr du den Partner liebst bzw. geliebt hast, das macht es dem Lesenden nicht einfacher. Beschreibe in dem Brief den Grund der Trennung. Versuche objektiv und sachlich zu bleiben und nicht alle Schuld auf den Partner abwälzen. Zu einer Trennung gehören schließlich immer zwei. Es wäre nur fair, auch noch rein zu schreiben, warum nicht persönlich Schluss gemacht werden konnte. Wichtig ist, dass der Brief handschriftlich geschrieben wird und nicht digital per PC. Ein handschriftlicher Brief ist persönlicher.

Über das Telefon:
Generell ist vom Schlussmachen per Telefon abzuraten. Man weiß ja schließlich nicht, in was für einer Situation sich der Partner im Moment des Anrufs befindet. Vielleicht ist er gerade im Stress oder wegen etwas anderem schlecht gelaunt. Zusätzlich kann am Telefon die Mimik des Gegenübers nicht gesehen und Aussagen falsch aufgefasst werden wodurch die Situation komplett ausarten kann.

Über Freunde:
Kurz und knapp: Über Freunde lässt man nicht Schluss machen!

Über SMS:
Heutzutage wird man bei einer SMS nicht mehr durch 160 Zeichen begrenzt, weshalb hier genauso ausführlich und sachlich der Grund der Trennung geschildert werden kann wie in einem Brief. Das Vorgehen ist dem Schlussmachen per Brief gleich zu setzen, jedoch nicht so persönlich. Durch das Schlussmachen per SMS kann sich der Andere neben dem eigentlichen Grund zusätzlich verletzt fühlen, da eine SMS mal so nebenbei geschrieben werden kann.


Über E-Mail:
Per E-Mail Schluss zu machen kann in der heutigen Zeit mit dem eines Briefs gleichgesetzt werden. Allerdings sollte auch sichergestellt werden, dass die betreffende Person auch regelmäßig die Mails kontrolliert.
Neben den eben vorgestellten Möglichkeiten Schluss zu machen sollte allerdings immer zuerst die des persönlichen Face to Face Kontakts in Betracht gezogen werden. Häufig hat man in einer Beziehung viele Höhen und Tiefen zusammen überstanden und war immer für den Anderen da. Man ist es dem Partner in gewisser Weise schuldig. Dadurch lassen sich eher Missverständnisse vermeiden und dem Partner können aufgetretene Fragen beantwortet werden, um ihm die Situation besser verstehen zu lassen.


Egal welche Möglichkeit in Betracht gezogen wird, bitte nie den Satz „Wir können Freunde bleiben" verwenden!




Warum Beziehungen beendet werden?

Beziehung beenden wegen Fremdgehen:
Eine Beziehung aus dem Grund zu beenden, weil der oder die Partner(in) mit einem anderen Mann oder mit einer anderen Frau Fremd gegangen ist, kommt sehr häufig vor.
Der Partner der in dieser Hinsicht betrogen wurde, empfindet tiefsten Schmerz und kann nicht verstehen, warum man sich mit jemand fremden geküsst hat oder evtl. auch mehr gelaufen ist.
Durch diesen derartig starken Vertrauensbruch, kann der Partner - dem dass angetan wurde - nicht mehr vertrauen und er trägt nicht nur die Angst in sich, dass dieses wieder vorkommen kann sondern noch die weitaus schlimmere Sorge, dass der Partner oder die Partnerin einen selbst sitzen lässt, wenn dieser jemanden besseres gefunden hat. Dazu kommt noch, dass man sich selbst kein Vertrauen mehr schenkt und sich nicht mehr attraktiv genung fndet.
Das Gefühl kann eines der schlimmsten sein, auch wenn es nur ein sogenannter "ausrutscher" war und der Fremd gehende Partner für sich persönlich genau weiß dass dieses nie wieder vorkommen wird.  

Urlaubsflirt

Drogen

Gewalt

Streit

Stress

Missverständniss

Andere Perspektiven - andere Partner

Alltag

Schlechte Freunde und schlecher Rat

Sexmangel

Fehlendes Vertrauen


 
 
 
 
Letzte Aktualisierung: 18.03.2015
 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü